1000 Gärten 2.0 startet mit 1200 Teilnehmern

1000 Gärten 2.0 startet mit 1200 Teilnehmern

Die Hobbygärtner bereiten sich auf die Aussaat vor

Mehr als 1200 Anmeldungen aus ganz Deutschland sind bei der zweiten Runde des 1000 Gärten-Projekts eingegangen. Darüber freuen wir uns sehr! Etwa die Hälfte ist sogar schon zum zweiten Mal dabei.

Unser Projektpartner in Stuttgart, die Universität Hohenheim, arbeitet jetzt auf Hochtouren, um das Test-Saatgut entsprechend der verschiedenen Standorte zu sortieren, an denen die Testgärten liegen. Denn die Sojakreuzungen sind bereits klimatisch angepasst. Schon bald dürfen die Hobbyforscher ein Päckchen mit Saatgut, Impfmitteln und einem ausführlichen Gärtnerhandbuch in Händen halten. Das Material also, das sie für das Soja-Experiment, welches wir mit der Uni Hohenheim nun zum zweiten Mal durchführen, benötigen.

Dann kann es endlich losgehen und die verschiedenen Sojabohnen werden ausgesät – zunächst in den warmen Gebieten Süddeutschlands. In Norddeutschland und in den Höhenlagen ist der Boden voraussichtlich erst im Mai warm genug für die Aussaat. Klar, dass wahre Gärtner schon jetzt fleißig sind und ihre Beete vorbereiten: Im 1000 Gärten-Gärtnerblog haben bereits einige der Teilnehmer ihre Gärten und sich selbst vorgestellt. Ein Blick über den Gartenzaun lohnt sich!

Mehr erfahren auf: www.1000gärten.de

LC/12.04.2018

Bio-Sojaanbau
Soja
Partnerschaftlicher Vertragsanbau
Anbaugebiete
Soja-Sortenentwicklung
Kontrollierte Qualität
1000 Gärten