Taifun-Vortrag beim Nachhaltigkeitsrat

Taifun-Vortrag beim Nachhaltigkeitsrat

Taifun hat beim ersten Freiburger Nachhaltigkeitsrat in diesem Jahr seine Gemeinwohlbilanz vorgestellt. Das Treffen stand unter dem Motto „Instrumente der Nachhaltigkeitsberichterstattung“ und wurde von Oberbürgermeister Dieter Salomon (Die Grünen) persönlich angeleitet.

Bei der ersten öffentlichen Sitzung des Rates im Jahr 2017 am 21. März drehte sich alles um Ansätze und Chancen der Nachhaltigkeitsberichterstattung. Taifun-Geschäftsführer Alfons Graf und Wolfgang Heck, Vorstand der Heck-Unternehmensstiftung, berichteten über ihre Begegnung mit der Gemeinwohlökonomie und ihre Erfahrungen bei der Umsetzung der Gemeinwohl-Bilanz. Das alternative Wirtschaftsmodell basiert auf Werten wie Kooperation und Wertschätzung anstelle von Konkurrenz und Gewinnmaximierung. Diese neue Definition von Erfolg in der Wirtschaft lässt sich mithilfe von 17 Ethik-Indikatoren messen. Rund 200 Unternehmen in Mitteleuropa haben bereits eine solche Gemeinwohl-Bilanz erstellt, Taifun hat seinen Bericht Anfang des Jahres veröffentlicht.

Zudem präsentierte die Diplom-Theologin Yvonne Zwick vom Rat für Nachhaltige Entwicklung in Berlin den Deutschen Nachhaltigkeitskodex (DNK), welcher einen Rahmen zur Nachhaltigkeitsberichterstattung bietet. Ab 2017 sind große Unternehmen in der EU verpflichtet, über die sozialen und ökologischen Aspekte ihres Wirtschaftens zu informieren.

Der Freiburger Nachhaltigkeitsrat ist ein Expertengremium, welches den Gemeinderat in Fragen der nachhaltigen Entwicklung berät. Mit seinen 40 Mitgliedern aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft stellt er einen gesamtgesellschaftlichen Querschnitt des in Freiburg verfügbaren Innovationspotentials dar. Er ist für eine Amtsperiode von 5 Jahren gewählt und hat zur Aufgabe, Zukunftsimpulse und Handlungsempfehlungen an den Gemeinderat abzugeben. Freiburg ist als Green City für seine fortschrittlichen Projekte in Sachen Erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit bekannt.

28.03.2017