Taifun nominiert für Deutschen Nachhaltigkeitspreis und für Umweltpreis

Taifun nominiert für Deutschen Nachhaltigkeitspreis und für Umweltpreis

Die Life Food GmbH/Taifun-Tofuprodukte zweimal im Finale

Grund zur Freude bei Taifun: Wir wurden sowohl für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2016 als auch für den Umweltpreis für Unternehmen 2016 des Landes Baden-Württemberg nominiert! Beide Preise würdigen Unternehmen und Organisationen mit besonderen Leistungen in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist eine der renommiertesten Auszeichnungen dieser Art in Europa und wird unter anderem von der Bundesregierung vergeben. Er geht er an „grüne Vorreiter“, die in vorbildlicher Weise ihren wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer Verantwortung und Schonung der Umwelt verbinden und nachhaltiges Handeln zu weiterem Wachstum nutzen. Zu den Finalisten in fünf Kategorien gehören DAX-Unternehmen genauso wie Familienbetriebe, umso mehr freuen wir uns, dabei zu sein. Die Preisverleihung findet am 25. November in Düsseldorf statt.

Eine hochkarätige Expertenjury hatte Taifun aus insgesamt über 800 Bewerbern in die Top 5 der Kategorie „Deutschlands nachhaltigste KMU“ (Kleine und mittelständische Unternehmen) gewählt. „Ökologisches Handeln ist für uns schon immer selbstverständlich“, sagt Geschäftsführerin Elisabeth Huber. „Dazu gehört auch der Bezug von Rohwaren aus regionaler Erzeugung“. Mit unseren Tofuprodukten leisten wir einen wichtigen Beitrag für eine ausgewogene Ernährungsweise. Und wir punkten noch auf anderer Ebene, denn Taifun ist zu 100 Prozent Eigentum der heck-unternehmensstiftung.

Auf der Landesebene großes Ansehen genießt der vom Umweltministerium Baden-Württemberg ausgelobte Umweltpreis für Unternehmen, für den wir ebenfalls in der engen Auswahl stehen. Er zeichnet Firmen aus, die unter den Gesichtspunkten des Umwelt- und Klimaschutzes und der Ressourcenschonung als wegweisend gelten. Hier ist besonders unser Engagement für den heimischen und ökologischen Sojaanbau beispielhaft: 90 % der Taifun-Sojabohnen stammt aus europäischem Vertragsanbau.

Für den baden-württembergischen Umweltminister Franz Untersteller, der den Umweltpreis in vier Kategorien am 17. November in Stuttgart verleiht, ist er ein „Ansporn, in den Betrieben neue Wege beim umweltschonenden und nachhaltigen Wirtschaften zu gehen.“ Der Umweltpreis für Unternehmen wird im zweijährlichen Turnus vergeben, dieses Jahr zum 17. Mal.

Wir freuen uns sehr darüber, dass unser langjähriges Bestreben auf diese Weise gewürdigt wird!

LC/22.09.2016