Veganes Blaubeer-Cassis-Lassi

Veganes Blaubeer-Cassis-Lassi

Yuuuuuuummy
Veganes Blaubeer-Cassis-Lassi

Zubereitung

Tiefgefrorene Blaubeeren mit Seidentofu, Wasser, Sirup, Zitronensaft, Zucker und der Prise Salz in einen Mixer geben. Kräftig pürieren bis alle Beeren gut zerkleinert sind und das Seidentofu-Lassi richtig cremig ist. Alternativ können Sie einen Pürierstab mit einem passenden Gefäß verwenden.

Das Lassi in die Gläser füllen. Mit ein paar frischen Pfefferminzblättern und Trinkhalmen dekorieren. Sofort servieren und genießen.

Durchschnitt: 3.8 (71 votes)

Zutaten

für 4 Portionen
400 g Taifun Seidentofu
400 g tiefgekühlte Blaubeeren
400 mlWasser
40 mlSchwarzer Johannisbeersirup oder Cassislikör
3 ELZitronensaft
3 ELRohrzucker
1 PriseSalz
Zusätzlich
1 ZweigPfefferminze, frisch
4Trinkhalme
4Macchiato-Gläser
1Mixer

Unser Tipp

Wenn Sie frische Blaubeeren verwenden, ersetzen Sie die Hälfte des Wassers durch Eiswürfel. So wird das Lassi herrlich kühl und kann direkt serviert werden. Möchten Sie das Lassi vorbereiten und etwas später genießen, halten Sie es kühl und mixen es kurz vor dem Servieren noch einmal kräftig auf. Das Lassi hält sich zwei Tage im Kühlschrank.

Probieren Sie das Rezept mit anderen Beeren, Früchten und Sirupen. Beachten Sie dabei, dass sich, je nach Frucht, die Konsistenz des Lassis verändern kann. Gleichen Sie in diesem Fall die Menge des Wassers an.

Verwendetes Produkt