Kritische Fragen zu Taifun-Tofu

Kritische Fragen zu Taifun-Tofu

Enthalten die von Taifun verwendeten Folienverpackungen gesundheitsschädliche Bestandteile?
Wir verstehen Ihre Besorgnis bezüglich möglicher Weichmacher in Folienverpackungen, können Sie jedoch im Hinblick auf die von uns verwendeten Verpackungsfolien beruhigen: Alle von uns verwendeten Verpackungsfolien sind ausschließlich dazu bestimmt, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen. Sie entsprechen der EG-Verordnung 2023/2006 über gute Herstellungspraxis für Materialien und Gegenstände.

Unsere Verpackungsfolien sind aus einzelnen dünnen Schichten Polyethylen (PE) und Polyamid (PA) zusammengesetzt. Zusätzlich zu den Analysen unserer Folienhersteller haben wir in einem unabhängigen Labor die von uns verwendeten Folien auf gesundheitliche Unbedenklichkeit untersuchen lassen. Alle Verpackungsfolien sind frei von gesundheitlich bedenklichen Weichmachern auf adipat- und phthalat-Basis, wie sie zum Beispiel bei Polyvinylchlorid (PVC) eingesetzt werden. Auch die chemische Substanz Bisphenol A (BPA) ist in keiner unserer Folien enthalten.

Aufgrund verschiedener gesetzlicher Vorschriften sind die in der Diskussion stehenden so genannten Weichmacher in Kunststofffolien zur Verpackung von Lebensmitteln im Übrigen grundsätzlich nicht erlaubt.

Gibt es keine ökologisch unbedenklichere Verpackungsart?
Wir haben ein starkes Interesse daran, unsere Produkte in umweltfreundlichen Verpackungen anzubieten. Daher verfolgen wir Entwicklungen von neuen umweltfreundlichen Verpackungslösungen mit besonders großer Aufmerksamkeit.

Seitens der Verpackungsindustrie werden aktuell verschiedene Wege beschritten, mit dem Ziel, nachhaltigere Verpackungslösungen zu entwickeln. Bei genauerer Betrachtung zeigen sich bei den neuen alternativen Materialien neben den beworbenen Vorteilen allerdings auch eine Reihe von Nachteilen:

  • Die Kompostierbarkeit ist nur unter bestimmten industriellen Bedingungen gegeben, die in der Natur praktisch nicht vorkommen.
  • Die Materialien dürfen nicht in der Biotonne entsorgt werden.
  • Die Recyclingfähigkeit ist nur theoretisch gegeben, da bislang keine Maschinen zur Aussortierung und zum industriellen Recycling vorhanden sind.
  • PLA-Verpackungen werden häufig aus genmanipuliertem Mais hergestellt. Der Mais- oder Zuckerrohranbau für die Folienherstellung steht zudem in Konkurrenz zu deren Anbau als potenzielle Nahrungs- und Futtermittelpflanzen.

Bei ganzheitlicher Betrachtung aller Parameter kommen wir zu dem Schluss, dass die aktuell am Markt befindlichen so genannten Bio-Kunststoffe (noch) keine nachhaltigere Alternative darstellen. Zudem widerspricht der Einsatz von Rohstoffen, die aus gentechnisch veränderten Pflanzen gewonnen werden, unserer Firmenphilosophie, welche sich explizit gegen Gentechnik ausspricht.

Mit durchschnittlich 5 Gramm Verpackungsgewicht pro 200 Gramm Produkt, sind sowohl die Herstellung als auch der Transport außerdem als ökologisch sinnvoller einzustufen, als dies beispielsweise bei Einweggläsern der Fall wäre. Bei sachgerechter Entsorgung verbrennen die Kunststoffe rückstandsfrei und die hierbei freiwerdende Energie kann wiederum genutzt werden. Wir haben uns mit dieser Folie somit für die derzeit ökologisch und ökonomisch beste Variante entschieden. Sollte zukünftig eine umweltfreundlichere Alternative auf dem Markt angeboten werden, die zugleich unseren Qualitätsanforderungen Genüge leistet, setzen wir diese gerne ein.

Was für Fett ist in Taifun-Tofu enthalten?
Die Diskussion um den Fettgehalt in Lebensmitteln rührt in erster Linie daher, dass in vielen Nahrungsmitteln zu viele gesättigte Fettsäuren tierischen Ursprungs und zudem gehärtete Fettsäuren enthalten sind. Diese Fette sind nicht essentiell für den Körper und werden daher zur Energiegewinnung verwendet bzw. als Depot eingelagert. Zudem begünstigen sie die Entstehung von Arteriosklerose.

Wir verwenden für die Herstellung unserer Tofuprodukte hingegen hochwertige pflanzliche Öle, reich an ungesättigten Fettsäuren, die für den Körper wichtig sind und diesem zugeführt werden müssen. So setzen wir ölsäurereiches Sonnenblumen-, Oliven- und Rapsöl ein.

Warum räuchert Taifun seinen Tofu? Kann das gesundheitsschädliche Auswirkungen haben?
Während man früher durch Räuchern vor allem die Haltbarkeit der Lebensmittel erhöhen wollte, räuchert man heute wegen des guten Geschmacks.

Um die gesundheitlichen Gefahren traditioneller Räucherverfahren zu minimieren, räuchern wir unseren Tofu ausschließlich im sehr schonenden Reiberauchverfahren. Dabei handelt es sich aufgrund der vergleichsweise niedrigen Temperatur um das Rauchverfahren mit der geringsten Belastung an gesundheitsschädigenden Stoffen. Wie genau diese Räucherung funktioniert, erfahren Sie in unserem Textbeitrag „So stellen wir Tofu her“.

Weitere Antworten auf Fragen zu den ernährungsphysiologischen Eigenschaften unserer Produkte finden Sie in der Rubrik „Ernährungsphysiologie und Diätetik“.

Sollten Sie darüber hinaus noch Fragen haben, richten Sie diese gerne an .