Es blüht bei Taifun!

Es blüht bei Taifun!

Das Projekt 1000 Gärten schreitet voran

Anfang Mai hatten wir die Test-Sorten für unser Forschungsprojekt 1000 Gärten im Taifun-Sojagarten ausgesät. Nun sind die Pflanzen schon richtig hochgeschossen! Prächtig stehen sie neben unserem Firmengebäude da, mit saftigen grünen Blättern und kleinen lila und weißen Blüten.

Der regenreiche Juni scheint den Pflanzen nicht geschadet zu haben. Deutlich sieht man jedoch den Unterschied zwischen den verschiedenen Reihen: Hier kleinere Stängel, da stolz hochragende Pflanzen. Wie die anderen Gärtner tragen wir solche Beobachtungen auf der Projekt-Homepage ein, damit sie von unserem Partner, der Uni Hohenheim, ausgewertet werden können. Schließlich ist das Ziel der Initiative, neue Sojasorten für ganz Deutschland zu finden! Zwölf verschiedene Sojakreuzungen und -sorten hatten die rund 2.400 Teilnehmer des Soja-Experiments dafür in ihren Gärten ausgesät.

Etwas später als sonst, aber inzwischen sieht man an allen Stängeln kleine feine Blüten! Bei der Sojapflanze sind sie sehr klein - versteckt in den Blattachseln kann man die Farbe manchmal mehr erahnen, als erkennen. Von unten am Stängel „arbeitet“ sich die Blüte nun über die nächsten Wochen nach oben. Faszinierend, dass dann aus so kleinen Blütchen Hülsen mit Bohnen werden! Die Befruchtung findet meist schon in der geschlossenen Blüte statt, so dass Insekten gar keine Chance haben – gut für uns, sonst hätte jede Reihe komplett einzeln stehen müssen, um eine Fremdbefruchtung unter den Kreuzungen auszuschließen.

Viele schöne Eindrücke, Bilder und Geschichten der Gärtner kann man im Gärtnerblog nachlesen.

LC/15.07.2016