Dachswanger Mühle

Dachswanger Mühle

Als Taifun sich Ende der 90er Jahre für die regionale Sojaerzeugung entschied, gehörte die Dachswanger Mühle zu den ersten Partnern, sowohl im Anbau als auch in der Erfassung und Aufbereitung der heimischen Bohnen.

Bereits 1988 haben die Brüder Reinhard und Lebrecht Schneider ihren Betrieb im Breisgau auf Ökolandbau umgestellt. Damals gab es noch wenig Öko-Infrastruktur, also begannen sie mit der Erfassung der Erzeugnisse umliegender Biobetriebe. Schon damals belieferten sie Taifun mit Bio-Sojabohnen – allerdings stammten diese noch ausschließlich aus Amerika.

Heute ist der Betrieb einer der wichtigsten Partner für unsere Soja-Versorgung. Sämtliche Taifun-Sojabohnen werden dort zwischengelagert und auf Abruf angeliefert. Und nach wie vor gedeihen auf den Feldern der Dachswanger Mühle neben Kartoffeln, Getreide, Rucola, Gurken und etlichen weiteren Feldfrüchten alljährlich etliche Hektar Taifun–Soja.

Viele Informationen zur Dachswanger Mühle und ein gelungenes Video-Portrait des Betriebes finden sie auf der Website www.dachswangermuehle.de.