1000 Gärten – Das Soja-Experiment

1000 Gärten – Das Soja-Experiment

Bio-Soja für Deutschland

Wir wollen, dass Soja bei uns heimisch wird. Dafür brauchen wir neue, besser an die jeweilige Umgebung angepasste Sorten der wärmeliebenden Pflanze. Anfang 2016 haben wir deshalb gemeinsam mit der Uni Hohenheim das Projekt „1000 Gärten – Das Soja-Experiment“ gestartet.

Das Ziel der innovativen Forschungsinitiative: die Züchtung neuer, klimatisch angepasster und für die Tofuherstellung geeigneter Sojasorten, um den Sojaanbau in Deutschland voranzutreiben. Eine hierzulande einzigartige Studie, an der sich über 2400 Hobbygärtner, Profigärtner und Landwirte beteiligten.

Die rege Teilnahme und das Engagement der Gärtner haben unsere Erwartungen bei Weitem übertroffen: Von den Bayerischen Alpen bis zur Waterkant wurde im vergangenen Jahr fleißig gesät, gejätet und dokumentiert. Die Gärtner dokumentierten unter anderem Blütenfarbe, Pflanzenhöhe und Reifezeit der Sojabohnen und übertrugen sie online an die Uni Hohenheim.

15.000 Sojaproben wurden schließlich eingeschickt. Die Forscher prüften die Sojabohnen auf wertvolle Inhaltsstoffe, wie Eiweiß- und Ölgehalt. Parallel dazu werteten sie die Daten aus, die die Gärtner zum Vegetationsverlauf gesammelt haben. Die ersten Resultate der Auswertungen sind sehr positiv. Aktuell testet Taifun in der hauseigenen Labortofurei, ob sich die vielversprechenden Sojaproben auch für die Tofuherstellung eignen.

Lesen Sie unter Anbau aktuell weitere Berichte zum Projektverlauf

Hintergrundinformationen, Gärtnerblog und Ergebnisse finden Sie auf www.1000gärten.de

LC/27.04.2017

Bio-Sojaanbau
Soja
Partnerschaftlicher Vertragsanbau
Anbaugebiete
Soja-Sortenentwicklung
Kontrollierte Qualität
1000 Gärten